Kingking

Gerade gehen wir zum Thewet-Pier, um ein Expressboot in Richtung Innenstadt zu besteigen, da werden wir von einem gestikulierenden Militär-Polizist aufgehalten.

Ich frage ihn: „Is the pier closed?“ Er: „No, kingking!“

Mmh, wenn ich doch nur Thai könnte, dann wüsste ich sicher auch was „kingking“ bedeutet…

Eine Marktfrau hilft aus: „You wait! The king is coming!“

Was? Bhumibol Adulyadej, auch bekannt als Rama IV, seit 1946 regierender, gottgleich verehrter König von Thailand, kommt hier um die Ecke gebogen?

Und tatsächlich: Angeführt von einem Polizei-Fahrzeug mit Blaulicht nähert sich ein kleiner Konvoi aus ca. 7-8 recht unprätentiösen, japanischen Limousinen, und in einer davon saß wohl der König!

Am schönsten fand ich die drei Frauen aus der königlichen Familie, die in vollständiger, gold-glänzender Prinzessinnenmontur in ihrem Privatwagen mitfuhren – einem gelben New Beetle! 🙂

 

Ein Gedanke zu „Kingking

  1. Pingback: Two nights in Bangkok | Thailand mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.