Mit Kindern in Bangkok

Wer mit kleinen Kindern nach einem zehnstündigen, schlaflosen Interkontinentalflug in Bangkok ankommt, einer der größten, schwülsten, lautesten und dreckigsten Städte Südostasiens, der sollte vielleicht nicht gleich die die stickigste und kleinste Unterkunft in der Khaosan Road wählen…

Mein Tipp: Das Guesthouse Phranakorn Nornlen („slow life“)!

Diese von einer Familie geführte Unterkunft liegt unweit des historischen Stadtzentrums in einem typischen, (für Bangkoker Verhältnisse) ruhigen Wohnviertel. Das Guesthouse verfügt über einen begrünten Innenhof mit Kinderspielplatz und einem kleinen Spielzimmer und ist ein echtes Refugium inmitten des Molochs Bangkok.

Unser Reiseführer schreibt:

„Eine Oase der Ruhe mitten in der Stadt! Sehr schön, lebendig und farbenfroh gestaltetes Hotel mit freundlichem, ruhigen Innenhof voller Pflanzen und Reliquien vergangener Tage. Die Zimmer sind mit wunderschönen, handgemalten Motiven verziert und individuell eingerichtet. Die interessante und kreative Gestaltung zieht sich durch die gesamte Anlage. Gemüse- und Kräutergarten auf dem Dach. Sehr nettes, hilfsbereites Personal.“

Und was soll ich sagen? Das ist noch untertrieben, denn ein gemütlicheres Hostel habe ich selber noch nie besucht. Vor allem ist es sehr beliebt bei Individualtouristen mit Kindern, so dass die eigenen immer jemanden zum Spielen haben.

Außerdem gibt es nette kleine Besonderheiten, wie z.B. sehr gute Thai-Massage oder einen kostenlosen Kochkurs!

7 Gedanken zu „Mit Kindern in Bangkok

  1. Pingback: Two nights in Bangkok | Thailand mit Kindern

  2. Hallo,

    viele Grüße von uns – wir haben das Hostel auch gleich gebucht, weil es sich so toll anhört! Viel Spaß noch, Anja und David

    • Hallo Anja und David, ich wünsche nochmal viel Spaß im Phranakorn Nornlen, es ist wirklich sehr schön!

      Auf dem Rückweg sind wir dort nicht mehr untergekommen weil es schon komplett ausgebucht war; wir sind dann aber dennoch wieder nach Thewet gegangen weil der Kiez einfach schön ist.

      Ich habe noch zwei wichtige Tipps für euch:

      Für Fahrten in die Innenstadt unbedingt ein Schiff nehmen, das ist schneller und mit 15 Baht / Erwachsener günstiger als jedes andere Verkehrsmittel. Der Thewet-Pier ist nur fünf Minuten vom Guesthouse entfernt.

      Direkt am Pier befindet sich das Restaurant „In Love“, welches zwar verhältnismäßig teuer ist, aber am Abend einen wunderschönen Blick auf den Fluß und die Rama VIII-Brücke bietet! Außerdem gibt es oben auf der Terasse meist Live-Musik, weshalb es nicht auffällt wenn die Kinder Krach machen…

      Viel Spaß!

    • Liebe Clara,

      mir gefällt es in Thailand, aber nicht so gut, weil es hier ganz schön stinkt. Aber in unserem Restaurant nicht.

      Hier sind viele arme Leute.

      Es ist lauwarm in Thailand.

      In unserem Hotel gibt es für uns einen Pool.

      Deine Luise

  3. Hallo Anne, hallo Hagen,
    freut mich sehr für euch, dass ihr es gleich so gut getroffen habt. Hier wird das Wetter immer scheußlicher, im Büro gibt’s pünktlich zum Personal-Jahresgespräch wieder Ärger … ich beneide euch sehr um euren langen sonnig-warmen Urlaub. Ich drück‘ die Daumen, dass es ähnlich toll (und ohne allzuviel allzunahen Hundekontakt) weitergeht.
    Lieben Gruß aus dem nass-stürmisch-kühlen Berlin, E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.